Sonntag, 29. März 2020

Mal wieder...

ooopss - da rannte aber die Zeit!
Naja, da die Zeit (laut Einstein) eh eine Illusion ist, bruhige ich mich mal damit, dass der letzte Eintrag hier einen Monat her am seien ist 😉😂
Viel ist "passiert" in den letzten vier Wochen - jetzt mal von dem Virus ganz abgesehen.
Drei Zeichnungen haben den Besitzer gewechselt, zwei davon flogen sogar über den großen Teich.
Die hier:
16 Uhr 54 (La Bella); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 30-01-2020
und dann die (bereits hier gepostet):

und zu guter letzt - kaum fertig schon wech 😉
22 Uhr 08 (G. im Atelier); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 24-03-2020
Und: ja, es ist die gleiche junge Frau die hier Modell stand...

Eine andere:
23 Uhr 06 (Bodyline); Graphit auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 18-03-2020
Unter uns: diese Ausgangsbeschränkung kommt mir sehr entgegen - ich sitze noch mehr am Zeichentisch und: ja auch mal a bisserl Bewegung im naheliegenden Wald, mit einer Begleitung, Rehe aufscheuchend....bleibt gesund und keine Panik 😉

Freitag, 28. Februar 2020

3 neue

Sozusagen: alle guten Dinge sind drei...(wo das wohl ursprünglich her kommt?)
Ok,Onkel Google sagt,aus dem Mittelalter und den dreimaligen Ratssitzungen (Thing) im Jahre.
Ok,dann jetzt zu den Zeichnungen.
Karneval ist vorbei - da ich damit nichts am Hut habe - wurde zuhause, in aller Ruhe gearbeitet.
Was dabei geschaffen wurde? Seht.
Nummero 1: "Weltübergang" oder auch "andere Dimension"
22 Uhr 42 (Weltübergang); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 12-02-2020
Nummero 2: "Die stolze"
18 Uhr 08 (die stolze);Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 21,8 30,2 cm; 20-02-2020
und Nummero 3: "Die Dienerin"
19 Uhr 06 (die Dienerin);Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 24-02-2020 
Zur letzten noch die Anmerkung: inspiriert durch Margaret Atwood's Roman "Geschichte der Dienerin" oder als Serie "The handmaid's tale".

Mittwoch, 12. Februar 2020

" Verzückung oder..."

so lautet der Untertitel zu meiner Zeichnung vom 09. Februar (23 Uhr 04).
Oder eben auch "Anbetung" oder "Erleichterung" oder.....
Kurzum: Interpretations-raum völlig offen - so seh ich das :-)
23 Uhr 04 (verückt oder...); Graphit,Farbstift und Tusche auf grau getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 09-02-2020

Mittwoch, 29. Januar 2020

Liegende junge Frau und

Haare. Die Haare, die langen, von meinem "Ballerina-Modell".
Haare zu zeichnen ist etwas sehr meditatives: immer ähnliche Bewegungen und das über Stunden. Sollte man so etwas nicht können - wegen der fehlenden Geduld oder inneren Ruhe - tja dann wären Kurzhaarschnitte idealer oder man deutet sie nur an😂
Nun denn, nicht immer spare ich das Haar aus bzw. zeige nur einen kleinen Hinweis:
22 Uhr 48 (Ballerina's Haare); Graphit auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm;16-01-2020
Und nun zur liegenden, nackten und jungen Frau:
Als ich diese Vorlage sah musste ich sofort an eine ehemalige Freundin meinerseits denken. Es ist schon ein paar Jahrzehnte her (um genau zu sein, fünfunddreißig Jahre) da habe ich ähnliche Fotos von ihr geschossen. Diese Abzüge fielen mir erst kürzlich wieder in die Hände und dann sah ich Ginger in dieser Pose... war völlig klar, dass das jetzt sein muss und unter uns, beim Zeichnen hatte ich ein sehr melancholisches Gefühl...
22 Uhr 58 (Ginger); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 21,8 x 30,2 cm; 23-01-2020

Mittwoch, 15. Januar 2020

Die neuen im neuen...

Jahr....
Liebe Besucher, ich hoffe die stillen Tage sind jetzt ruhiger geworden und der Start ins Zwanzigzwanzig verlief gut!
Wie - wahrscheinlich - bekannt, bin ich immer fleißig am Zeichentisch - so wird es erneut mehrere der letzten Zeichnungen hier zu sehen geben.
Ich beginne mit einer aus der Kategorie "zwischendurch". Dazu noch folgendes: ich suchte in meinem Archiv (dem analogen) ein Foto eines italienischen Models und siehe da, da "stolpere" ich über ein Foto aus der italienischen Modezeitschrift "Donna" aus den 80er Jahren.
Kurzum: es musste sein :-)
22 Uhr 47 (Donna und die drei Kugeln); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 28-12-2019
Es war die letzte im Jahre 2019 und nun zur "ersten":
Die Mähne im Fluge und der Rest...na seht selbst:
0 Uhr 04 (B.); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 02-01-2020

Und nun noch die hier - auch Haare, nur diesmal nicht nur dem Vorstellungsvermögen des Betrachters überlassen.
21 Uhr 38 (Red 2); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 05-01-2020

Sonntag, 22. Dezember 2019

"Das Tattoo" und andere

Eigentlich habe ich mit dem christlichem Feste nichts am Hut - trotzalledem ist genügend an Tag-Werk zu tun - so sinds (Schnapszahlig) 11 Tage nach dem 11. - ergo am 22. 😁
Die erste Zeichnung hat den Titel "das Tattoo" bekommen:
22 Uhr 37 (das Tattoo); Graphit,Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 06-12-2019
dann habe ich noch diese hier:
22 Uhr 48 (Keiner weiß was die Zukunft bringt); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 21,8 x 30,2 cm; 19-12-2019
😁 beim Zeichnen musste ich immer an das Duell denken, zwischen Henry Fonda und Charles Bronson in "Spiel mir das Lied vom Tod", in dem dieser Satz von Fonda gesprochen wird. Das in Verbindung mit dem Blick in die Kugel....😉

So, und weil angeblich alle guten Dinge drei sind, noch eins aus der "Serie zwischendurch" oder wie ich sie lieber nenne "Fundstücke". Sehr stark reduziert....
18 Uhr 27; Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton, 30,2 x 21,8 cm; 10-12-2019
Allen Besuchern wünsche ich ein paar ruhige schöne Tage und bedanke mich für's Gucken 😉

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Die neue Zeichnung...

mit dem provokativem Titel "der Tod des Patriarchates (22:24)" ist ja schon ein paar Tage "alt" - aber nun auf https://www.saatchiart.com/art/Drawing-The-Death-of-Patriarchy-22-24/24421/7021781/view in groß zu sehen.
Das Modell, dass ich auch für die meisten Ballerina-Zeichnungen verwendete, hier in einer Pose, so von oben herab, auf das längst fällige "Auflösen/Abtretens" des doch nicht mehr zeitgemäßem Patriarchates blickend - mit einer Nuance an Verachtung für die Männerherrschaft (sprich Religionen), die massenhaftes Leid an Menschen verursacht(e).
So jedenfalss meine Intention....
22 Uhr 24 (der Tod des Patriarchates); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton, 30,2 x 21,8 cm; 29-11-2019

Mittwoch, 27. November 2019

Nur kurz: Ballerina Nummer 6

Die sechste Zeichnung aus meiner Serie "Ballerina" ist nicht nur fertig sondern auch online:
https://www.saatchiart.com/art/Drawing-Ballerina-Nr-6-viereinhalb-22-29/24421/6954195/view

oder auf twitter, oder bei Pinterest - oder hier😂😉

22 Uhr 29 (viereinhalb; Ballerina Nr 6); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 25-11-2019

Samstag, 16. November 2019

Ballerina Nummer 5 und "die Verführung"

Bereits die fünfte aus meiner Serie "Ballerina"!
Und diesmal sehr reduziert: weniger geht bald nicht mehr. Wichtig fand ich - wie bereits öfters erwähnt - die Spitzenschuhe und dann natürlich das durchsichtige Röckchen ( heutzutage eigentlich kein Aufreger auf den Bühnen die die Welt bedeuten - hoffe ich, also, dass es kein Aufreger ist/sein mag) 😉

Sozusagen im Gegensatz, nämlich ganz angezogen die Zeichnung "Temptation"

Aber seht selbst:
17 Uhr 17 (Ballerina Nr 5); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton;30,2 x 21,8 cm;15-11-2019
18 Uhr 36 (Temptation); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 13-11-2019

Samstag, 9. November 2019

Ballerina Nummer 4 und 2 zum Nachdenken

Samstags ist 'ne gute Zeit...für Blog-Post :-)
Okay, die Nummer 4 aus der Ballerina-serie zuerst: anderes Modell und auf bräunlichem Karton.
22 Uhr 44 (Ballerina Nr 4); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 05-11-2019

und dann diese:
Ilwad Elman - somalische Friedens- und Menschenrechtsaktivistin. Nicht nur in Afrika braucht es solch starke Frauen  (wäre hier auch von Vorteil 😉).
Näheres siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Ilwad_Elman
16 Uhr 44 (Ilwad Elman und der Turban); Graphit auf getöntem Karton; 20,3 x 15,2 cm; 01-11-2019
 Und eine Zeichnung die zu den aktuellen Ereignissen passt: egal ob es sich um die derzeitige politische Situation handelt, um den Klimaschutz, um den Jahrestag der Fall der Mauer oder um die Pogromnacht, wünschenswert wäre wenn möglichst viele der Menschen es tun würden: nachdenken.
18 Uhr 23 (ich denke...); Graphit, Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 21,8 x 30,2 cm; 08-11-2019