Mittwoch, 6. März 2019

Kleines Porträt

Ich bin kein Karnevalsfreund und somit sind die närrischen Tage für mich immer ein guter Grund einfach mal wieder was zeichnen...also damit meine ich eher, Porträtübungen. Schlicht, klein und ohne großes "Anliegen". Meist trifft es dann Filmschauspielerinnen (denn ein Film-freak bin ich ja schon) und hinundwieder interessante Models. Diesmal, für mich entdeckt, das kanadische Model Senait Gidey.
0 Uhr 27 (Senait Gidey); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 20,3 x 15,2 cm; 05-03-2019

Sonntag, 3. März 2019

Torso von hinten

Ja ich liebe breite, große, weibliche Hintern... haha. Das stattliche Modell hat nicht nur selbigen, sondern auch eine ausgesprochen schöne Körperlinie (rechts im Bild). Und: ja, der Maler Rubens mit seinen "fülligen" Frauen und ich sind sozusagen "Seelenverwandt". Der treue Leser weiß das eh von mir - also brauch' ich da nicht noch ausführlicher werden.
Neben dem ganz offensichtlichem, hat mich aber etwas anderes sehr fasziniert: das lineare rechts mit dem flächigen links. Der Gegensatz zwischen Bildhauerei und lineare Zeichnung...
Voila.
23Uhr25 (das blaue Tuch); Graphit,Farbstift auf getöntem Karton; 30,4 x 22,9 cm; 02-03-2109

Freitag, 1. März 2019

"Prinzessin" etwas gedreht

Die gleiche Position, das gleiche Modell, eben nur ein wenig gedreht.
Hhm, da gibt es auch nicht viel zu schreiben darüber - einfach noch eine andere Perspektive, mit ihrem besonderen Reiz...

Freitag, 22. Februar 2019

Die neue nenne ich mal Prinzessin

... auch wenn ich gar nichts mit Monarchien zutun/am Hut habe, hier ist mir der Titel beim Zeichnen immer wieder in das Gehirn "gefahren". Da sie ja ein wenig aus der Untersicht gesehen wird und außerdem einen kleinen, arroganten Gesichtsausdruck hat, trifft der "Zusatztitel" doch,odr?
Und: ja, das Modell hat so einen schiefen Mund - find ich zusätzlich interessant. :-)
Gestern abend oder nacht - je nachdem - um 23 Uhr 30 habe ich sie für fertig befunden.


Mittwoch, 20. Februar 2019

Eine kleine so zwischendurch

Schon wieder? Ja, noch 'ne kleine, diesmal Film: Margot Robbie als Queen Elisabeth I - als ich das Plakat für den Film sah, wußte ich, die kommt mir auch noch unter den Bleistift :-)
So nun geschehen - in meiner Art eben ohne die roten Haare - reicht auch so, so dass sie einen anderen Eindruck macht als den, den man auf anderen Fotos der jungen Schauspielerin sieht.
And here is:

Samstag, 16. Februar 2019

Rückenakt auf Diwan

So schnell ist eine Woche vorbei. Gestern, Freitag, habe ich um 18 Uhr 14 den Rückenakt auf dem roten Diwan beendet. Dafür benötigte ich ein wenig mehr Zeit als sonst - außerdem, hab' ich eine kleine "Übung" zwischendurch angefertigt: die Freckles :-)
Übung ist gut, eigentlich übe ich ja immer, bei jeder Zeichnung wird man etwas sicherer und durch die langjährige Erfahrung weiß man, dass wenn was "schief" läuft es fast immer zu korregieren geht.
Trotzdem mag ich es sehr, zwischendurch einfach "Fundstücke" zu zeichnen - die auch nicht auf den Markt kommen, im Gegensatz zu dem "roten Diwan" :-) Übrigens: das Diwan-Modell ist das von der Zeichnung "die Kette".....
18Uhr14 (der rote Diwan); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 22,9 x 30,4 cm; 15-02-2019
23Uhr30 (Freckles); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 20,3 x 15,2 cm; 12-02-2019

Montag, 11. Februar 2019

"Das Oh" ist jetzt fertig

Es hat doch bis Samstag gedauert. Nicht weil ich am Freitag nichts geschafft habe - ich kam da nur an einen Punkt, an dem ich mir unsicher war und dann - in solchen Momenten - lass ich es einfach ruhen, am besten lasse ich darüber eine Nacht vergehen und dann: zeigt sich die Lösung.
So war es auch in diesem Falle. Es eilt ja alles nicht.
Ergo,hier das Endergebnis:
22 Uhr 46 (das Oh); Graphit, Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,4 x 22,9 cm; 09-02-2019

Freitag, 8. Februar 2019

Work in progress

Noch nicht ganz fertig. Diese Flächen sind unwahrscheinlich zeitraubend - eigentlich sieht man es kaum - trotzdem für mich ein Muß und daher noch "wip"
Wenn es gut läuft,schaffe ich es heute...wir werden sehen.

Donnerstag, 7. Februar 2019

Und wieder eine...

"Die Kette" so betitelte ich meine letzte Zeichnung. Neben dem schönen Halbprofil war es eher die Kette die mich veranlasste (inspirierte) diese Zeichnung anzufertigen.
Nagut - das Modell erinnert mich wirklich sehr an eins meiner ersten Modelle! Wir waren beide jung - also sie mehr als ich - und es war eine sehr intensive Zeit. Von daher denke ich, da kommt noch mehr mit diesem schlankem Modell. Tja die Erinnerungen....
Morgen gibt es dann - je nachdem wie ich heute voran komme - eine weitere bzw. ein wip:
aber jetzt erstmal zur Kette: voila.
21 Uhr 58 (die Kette); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,4 x 22,9 cm; 05-02-2019

Samstag, 2. Februar 2019

Neueste Zeichnung

Damit sich nicht wieder alles ansammelt: gestern abend ( 01-02-2019 ) um 22 Uhr 44 befand ich diese Zeichnung als fertig/beendet.
4 Tage zeichnete ich fast nur Haare. Haare und nochmals Haare...puhhh - es ist aber auch eine Pracht, soviele, so lockig....
Voila.
Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,4 x 22,9 cm