Donnerstag, 9. November 2017

Die Frau mit der Kugel und...

Ohjee, schon wieder zwei Wochen vergangen! Mea culpa! Hier nun endlich die Zeichnung mit Maya und der Kugel. Sowie weitere Porträts aus meinem Skizzen- bzw. Zeichenbuch. Fast ungeduldig warte ich auf die Papierlieferung, die mir das graue Papier in einem losen und größeren Format bescheren wird :-)
Wie jeder sehen kann hat Maya eine deutliche Narbe - ein Unfall als Kind - ich habe sie mit aufgenommen um weiteren Raum für Interpretation zu schaffen.
21 Uhr 39; Graphit auf getöntem Karton; 30 x 21 cm; 19-10-2017
Zu den Frauenporträts: erstere ist Zaddie Smith eine Schriftstellerin und die zweite ein indisches Model und Schauspielerin, namens Aishwarya Rai. Beide von einer faszinierenden Ausstrahlung...
Zaddie Smith aus meinem Zeichenbuch, Graphit/Farbstift auf grauem Papier
Aishwarya Rai, ebenfalls Graphit/Farbstift auf grauem Papier

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Noch zwei und ein Faltenwurf

Noch zwei aus dem besagtem Skizzenbuch oder besser Zeichenbuch,denn auch hier kann ich mich nicht beherrschen und es wird immer mehr als nur ne "Skizze" :-)
Zum Ersten,die französische Schauspielerin Marion Cotillard (u.a. in Dark Night Rises) und zum Zweiten ein sog. "plus-size" Model, Clementine Desseaux. Beides tolle Gesichter, einmal sehr große Augen, einmal die von mir geliebten Sommersprossen und ein Mund....!
Zum Dritten - wieder auf "normal getöntem" Karton, ein Faltenwurf mit den Beinen meines Modelles "Maya". Von ihr habe ich noch eine Zeichnung, die kommt dann demnächst in diesem Theater.
Marion Cotillard
Clementine Desseaux
Faltenwurf und die Beine Maya's

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Sean Young

Achja,wie die Zeit verfliegt: einmal,weil jetzt Blade Runner 2049 im Kino läuft und ich den aus dem Jahre 1982 einfach schlichtweg genial finde. Zum anderen, weil es schon wieder soo lange dauerte, bis ich einen neuen Blogeintrag schreibe.
Und wie man unschwer erkennen kann - hoffe ich doch - ist sie schon wieder einmal in meinem "Zeichenbuch" aufgetaucht. Sean Young, diesmal aber farbiger und wieder aus dem Jahre 1982. Nur gut, dass ich mich nicht entscheiden muss, was ich an diesem "alten" Film am besten finde: ists die Atmo? Ists Rutger Hauer? Oder doch Sean Young...? :-)
Nun sei es drum, hier erstmal das neue Porträt von ihr in meinem neuen "Zeichenbuch".
Und dann: mal schaun, wie lange es bis zum nächsten Eintrag dauert (unter uns: es gibt ja einiges was in Arbeit ist bzw. sogar schon fertig)

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Porträt und Akt

Mein neues Skizzen-/Zeichenbuch habe ich begonnen zu füllen. Schönes Papier mit einer tollen Farbe - ich finde, da sehen Rötel- oder Kreidezeichnungen nochmal so gut aus. Ich mag sowieso einen leicht gefärbten Hintergrund für meine Zeichnungen (manchmal mache ich mir die "Arbeit" und färbe das Papier entsprechend selbst).
Nun, "eröffnet" habe ich das Buch mit einer Porträtzeichnung. Das Antlitz erinnert mich doch sehr an Bilder/Werke der alten Meister. Ergo ein klassisches Gesicht :-)
Die zweite Zeichnung ist ein Akt einer lieben Freundin von mir. Mit ihren "Röllchen" hat sie mich verzaubert und da sie gerne mein Modell ist, werden wohl noch einige Werke folgen :-)

Samstag, 30. September 2017

Nights

Ein "kleines" Album.  Mit dem Titel "Nights" liegt es nun zum Anhören oder Download bereit: https://walterroos.bandcamp.com/album/nights
3 tracks die ich im vergangenen Sommer einspielte,natürlich nachts, das verrät ja schon der Titel :-)
Und demnächst wieder was zeichnerisches. Vielen Dank für das Leihen eurer Ohren :-)


Dienstag, 26. September 2017

Madonnen

So - wird mal wieder Zeit!
Unter anderem habe ich zwei weitere Madonnen zu meiner "Madonnen-Serie" hinzugefügt. Einmal eine Radierung: auf einer Kupferplatte in der Größe 15 x 15 cm, gedruckt auf ca 300 g/qm schwerem Büttenkarton und einmal eine Zeichnung, in der Größe 30 x 21 cm - ebenfalls auf Büttenkarton (BVK Rivers).

Freitag, 8. September 2017

Rötelzeichnung

Lang ist es her, dass ich mit Rötel gezeichnet habe! Somit, ein kleines Porträt, nicht nur, dass das Modell geniale Sommersprossen auf ihrem tollen Gesicht hat, nein, ich habe diese Zeichnung mit Rötel- und Sepiakreide und ein wenig Bleistift angefertigt. Also fast ungewohntes Material.
Ist jetzt nicht mein größter Wurf aber die Pigmentpunkte haben es mir einfach angetan. Zudem war es eine kleine Entspannung zu der aktuell sehr zeitintensiven Zeichnung die ich schätzungsweise nächste Woche hier zeigen kann. Manaches braucht einfach Zeit :-))
Den Besuchern wünsche ich eine gute Zeit und möchte mich an dieser Stelle sehr fürs Gucken bedanken. Passt auf euch auf und lebt intensiv - grins. So sei es!
15 Uhr 29 (I.); Rötel-/Sepiakreide auf Karton; 30 x 21 cm; 07-08-2017

Samstag, 2. September 2017

Kleines zwischendurch

Ein kleines Porträt einer tollen Frau :-) Ich mag ja Sommersprossen! Da bin ich Pointilist - haha.
Nun, so "zwischendurch" einfach wieder ein Porträt mit vielen Punkten entspannt mich. Jawoll. Die andere, weil auch zeitaufwendigere Zeichen- und Malarbeit ist immer von einem Gefühl - man nennt es glaub ich Stress - verbunden. Innerer, selbstauferlegter "Stress". Ein steter Kampf mit sich selbst, mit seiner Geduld bzw. Ungeduld,  mit seinen Ansprüchen und Gedanken. Da ist so ein "einfaches" Porträt, wo es "nur" um die Darstellung eines Gesichtes (und einwenig mehr) geht fast meditativ.
Und, es ist immerwieder eine gute Übung im Zeichnen, im Sehen, denn eine Ähnlichkeit ist ja von Anfang an erwünscht, angestrebt.
21 Uhr 35 (S.); Graphit auf getöntem Karton; 30 x 21 cm, 29-08-2017

Samstag, 26. August 2017

2 weibliche Akte - Neid

Diese zweiteilige Zeichnung(en) mit dem Titel 17 Uhr 18 (Neid) sind der Beginn einer kleinen Serie von Auseinadersetzungen meinerseits mit einem Thema, dass mancher als religiös bezeichnen könnte. Dies allerdings läge mir fern :-) Klar, sind es Begriffe/Bezeichnungen, die in der christlichen, im speziellem, der katholischen Religion als Sünde/Todsünde (was das auch immer sei) auftreten. Aber, die bald folgenden Zeichnungen werden zeigen, dass die "Titel" eher aus der buddhistischen Philosophie stammen als aus der christlichen Religion. Man darf also gespannt sein :-)
Nun, den Anfang, wie bereits erwähnt macht der "Neid" - wobei der Betrachter dieses Werkes sich vielleicht fragen mag ' wer ist auf was jetzt neidisch?'. Ja genau! Oft, ich behaupte sogar, immer ist Neid völlig gegenstandslos: jemand ist auf irgendwas oder wen neidisch und bei näherer Betrachtung löst sich dieses "Gefühl" in Wohlgefallen auf und der ehrliche Mensch sieht nur seine eigene Unzufriedenheit - die ja zu beseitigen es möglich wäre/ist. So seh ich das und deswegen ist keine Eindeutigkeit in den beiden Zeichnungen zu sehen. Voila :-)
17 Uhr 18 (Neid); 2 teilig, je Teil 30 x 21 cm; Graphit auf Karton; 24-08-2017

Freitag, 11. August 2017

Porträts zweier Schauspielerinnen

Soo,hier bin ich wieder! Urlaub zu Ende. :-) Aber: auch während meines Urlaubes konnte ich nicht ohne das Zeichnen sein. Gut, nicht in dieser zeit"fressenden" Form wie sonst - immer nur ein bisschen, also sozusagen soviel, dass man nicht aus der Übung kommt.
Was lag näher als meine Rubrik/Album mit "Filmfrauen" weiterzuführen, zu erweitern? Genau. Ich habe mir zwei ausgesucht, einmal sehr speziell und damit meine ich, die immer noch so verd... gut aussehende Sofia Loren. Zum Anderen nahm ich mir nochmals das Gesicht von Sean Young vor, nur diesmal in einer aktuelleren Ausgabe und nicht als die/der bezaubernde Android aus "Blade Runner" ( also die Verfilmung durch Ridley Scott aus dem Jahre 1982! )
Dann gilt: demnächst wieder mehr in diesem Theater :-)
Sofia Loren; Graphit auf getöntem Karton; 30 x 21 cm; 02-08-2017
und:
Sean Young; Graphit auf getöntem Karton; 30 x 21 cm; 08-08-2017