Freitag, 27. November 2020

Neuer Post - neue Zeichnungen

 Für mich gibt es einige Modelle die es mir besonders angetan haben und ich sehr gerne immer wieder Zeichnungen von ihnen anfertige.

Dazu gehört z.B. Alice...

Nummer 1:

18 Uhr 54 (Alice #1); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 07-11-2020

und die zweite:

22 Uhr 15 (Alice #2);Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 18-11-2020

und dann geschieht manchmal folgendes:

Auf Instagram entdeckte ich ein Foto einer Geigenbauerin in Neapel - davon mal abgesehen,dass Reisen momentan nicht möglich ist - bin ich sehr froh darüber,dass wir heutzutage nicht zwingend uns face-to-face gegenüber sein müssen um Modelle für meine Werke zu "bekommen".

So entstand diese hier:

23 Uhr 34 (die Geigenbauerin);Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 21-11-2020

Meine Faszination das Handwerk des Geigenbauers betreffend (oder eben auch dem Zupf-und Streichinstrumentenbauer) kenne ich schon sehr lange. Meine erste Gitarre kaufte ich direkt beim Hersteller und beinahe hätte ich dort auch eine Ausbildung gemacht, anno 1974.

Mein Dank geht nach Neapel: mille grazie,Clara 🙏😉




Mittwoch, 11. November 2020

So einiges...

 ...hat sich "getan" in den letzten Wochen.

Vielleicht gehöre ich zu den wenigen,die einen Lockdown - und sei er auch nur die "Light"- Ausgabe - unbekümmert entgegen schaue bzw. ganz gut "ver - arbeitet" bekommen. Denn, das tägliche Arbeiten geht doch flüssiger von der Hand.

Wieder möchte ich euch drei meiner letzten Zeichnungen zeigen:

"klare Sache,oder?"

"klare Sache,oder? (15 Uhr48)"; Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 06-10-2020

22 Uhr 51 (L.); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 30-10-2020

und die dritte:

0 Uhr 37 (flow); Graphit auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 06-11-2020 


Erwähnen möchte ich noch folgendes:

Auf Instagram (oder einfach im Netz) gibt es #artistsupportpledge - dahinter verbirgt sich:

https://artistsupportpledge.com/german/

So - und klare Sach ist, dass ich mich da immer wieder beteilige - zuletzt das Angebot, eine Zeichnung aus meiner "Filmfrauen" Serie für wenig Geld zu erstehen. Tachles heisst das hier:

100,- Euro plus Versand (als versichertes,verfolgbares Paket)

Maria Schell; Graphit auf leicht getöntem Karton; 30 x 21 cm




Donnerstag, 22. Oktober 2020

Neue...

 Zeichnungen gibt es natürlich:

Nummer 1 mit dem Titel "23 Uhr 43 (Femme...)"

23 Uhr 43 (Femme..); Graphit, Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 02-10-2020

und die Nummer 2 hat den Titel "17 Uhr 41 (kurz abwesend)

17 Uhr 41 (kurz abwesend);Graphit, Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 06-10-2020 

 sowie die letzte "23 Uhr 08 (Break)"

23 Uhr 08 (Break);Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 21-10-2020



Dienstag, 6. Oktober 2020

Das Atelier

... räume dort auf und von einigen Werken möchte ich mich gerne trennen - damit wieder mehr Platz vorhanden ist: demnach biete ich hin und wieder zu einem sehr günstigen Preis an...: 

Heute, kleine Silberstiftzeichnungen auf 11 mm starker MDF Platte, mit mattem Weiß grundiert und rückseitigem Draht (zum sofortigen Hängen) versehen. Signiert und datiert (6-10) - ergo, 10 Jahre alt und das Silber hat durch die Oxidation einen schönen warmen Ton bekommen.

Jede kleine Tafel ( 18 x 13 cm ) biete ich für 30,- € incl. versichertem Versand an.😯😉

Vorlagen waren sehr alte Fotografien und eine Zeichnung vom Maestro da Vinci.

Bei Interesse bitte Mail an mich oder Kommentar. Merci vielmals😉

Nr. 1; 13 x 18 cm


Nr.2

Nr.3

Nr.4

Samstag, 26. September 2020

Mein Triptychon

 gegen Frauenhass (Misogynie) ist ja leider immer noch aktuell.

Seit Jahrtausenden wird dieser Stand beibehalten....aus Gründen der Höflichkeit und der Zurückhaltung erspare ich dem Besucher/Betrachter meine Äußerungen die mich teilweise meine "strenge und .... Erziehung" vergessen lassen.

Ich hab es lieber gezeichnet - still und doch laut,odr?

Merci vielmals!


Jede einzelne Zeichnung ist 30,2 x 21,8 cm groß und auf getöntem Karton mit Graphit,Farbstift und Tusche gezeichnet. Der Rahmen dient nur der Präsentation.

Sonntag, 20. September 2020

Ein Aquarell

 Umzug oder Aufräumen weil Veränderung im Atelier ansteht ist immer eine gute Sache: man "findet", besser gesagt entdeckt Werke die man schon "vergessen" hat - auch weil es nunmal schon einige Zeit her ist, dass sie im Bewußtsein waren und noch ganz frisch.

Somit gibt es die Gelegenheit, Bilder zu einem Preis zu erstehen, der sseehrr dem üblichem "Kunst-Preisen" widerspricht. Ergo, bei Interesse einfach ne Mail an mich und schwupps kann man in den Besitz eines Kunstwerkes für wenig Geld gelangen.

Wieviel?

50,- Euro incl. versicherter Versand als Paket.

Deal or not deal? 😉😁


o.T.; Aquarell auf Büttenkarton; 36 x 54cm; 14-8-1999


Freitag, 11. September 2020

Akt und ...

 ein ganz "frisches":

Ob sie wohl auf einer Party steht und gerade 'ne Nachricht erhält oder etwas "ergoogeln" muss oder ist sie alleine ein Gläschen trinken und dabei....

23 Uhr 49 (Red wine); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 09-09-2020


Und dann hätte ich noch diese schöne Rückenansicht.

22 Uhr 28 (Anas. schreitend; Graphit auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 03-09-2020

 

 zu guter Letzt noch dies:


 



Sonntag, 30. August 2020

Portraits

 Wie so oft - oder besser,eigentlich ists immer: sehe ich ein Foto eines weiblichen Gesichtes und schwupps ist er da, der Wunsch, das Verlangen es zu zeichnen. Manchmal sehe ich es einfach als eine gute Übung an und manchmal bin ich fasziniert vom Ausdruck, von den Augen oder eben dem gesamten Erscheinungsbild. Und: ich schätze mich sehr glücklich darüber, dass ich zeichnen kann (!) was ich will - keinerlei Druck oder ähnliches - einfach völlige Freiheit darin (mit der Ausnahme, dass das ausgesuchte Foto kein geklärtes Urheberrecht besitzt).

Nun, Augen sind mir sehr wichtig und wer möge dem nicht zustimmen?

Ergo hat die erste Zeichnung eine Reduktion erfahren -  der Fokus liegt auf den Augen und den leichten Falten über ihnen - aber seht selbst:

18 Uhr 26 (angry?); Graphit, Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 26-08-2020


Und dieses muss auch rein hier: Alexandra (der ich sehr danke für die "Vorlage")

23 Uhr 30 (Alex); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 07-08-2020

 

Ach,bleiben wir dabei: dreie an der Zahl sollen es sein... nochmal Alexandra:

21 Uhr 38 (Alex die zweite); Graphit,Farbstift und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 19-08-2020





Dienstag, 18. August 2020

Part 3

 Der dritte Teil der "Ferien" Serie könnte ich auch anders nennen - und zwar: die Hommagen.

Nr.1 - an den von mir geschätzten Maler August Renoir, dessen Ausspruch "...wegen der weiblichen Brust lies mich Gott Maler werden..." ich fast (also ohne den Glauben) für mich entlehnen könnte😉😊


22 Uhr 27 (Tribute to A.Renoir); Graphit und Tusche auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 07-07-2020














Die zweite und ihre Geschichte dahinter: Mitte der 80er Jahre in meinem ersten Atelier in Nürnberg hatte ich viele Modelle - eine darunter war die Annett. Sie erinnerte mich stark an mein"Freundinnen-Ideal" meiner Jugend: lange lockige Haare und eine Hippie-Erscheinung.
Beim Anblick folgender jungen Frau fiel mir alles wieder ein und eine gewisse Melancholie machte sich breit...

22 Uhr 51 (Hommage à Annett); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 11-07-2020

Und nun zur dritten:
Maya - auch ein sehr tolles Modell mit entsprechendem Ausdruck - ok das sieht man auf dieser Zeichnung jetzt weniger...
Auf jeden Fall, eine Huldigung an die starke Frau (geistig wie auch körperlich)!

0 Uhr 22 (Maya); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm; 02-08-2020

Dienstag, 11. August 2020

Nach den Ferien, Part 2

 So,weiter geht's mit Zeichnungen der letzten Wochen.

Die erste war/ ist ein Experiment: auf meine Art und Weise zeichnen auf einem Pastellkarton der auch Tusche vertragen kann. Die Oberfläche ist für mich gewöhnungsbedürftig, aber seht selbst: es hat funktioniert. Ausgesucht habe ich mir ein Porträt der Schauspielerin Athena Karkanis.

22 Uhr 44 (Athena Karkanis); Graphit,Farbstift und Tusche auf farbigem Karton; 23,9 x 17,2 cm


Das nächste Porträt ist von einer mir Unbekannten. Ich sah das Foto irgendwann,irgendwo und speicherte es - nun diente es als meine "Zwischendurch-Übung":

22 Uhr 39 (Portr.einer Unbek.); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 22,9 x 17 cm


Die dritte in diesem Post-Bunde mal wieder mehr als "nur" ein Porträt.

23 Uhr 35 (Ava); Graphit und Farbstift auf getöntem Karton; 30,2 x 21,8 cm

Part 3 folgt in den nächsten Tagen! Vielen Dank für's Vorbeischauen und bleibt gesund!